Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 21.10.2011 - Patientenforum-Archiv

nachlasern bei Multivokallinsen

wird denn grundsätzlich nachgelasert oder bekommt man die 100% auch direkt bei der ersten OP? Das hört sich oft so an, als wenn man dann das Lasern auch noch durchführen lassen muß.

Antwort vom 24.10.2011

Die Wahrscheinlichkeit, dass man nachlasern, also einen Rest an Fehlsichtigkeit korrigieren muss, liegt bei 5 - 10 %. Das bedeutet, dass 90 % der Patienten nach der Linsenoperation bereits ein optimales Ergebnis haben und nicht mehr nachgelasert werden müssen.   Etwas anderes ist der sogenannte Nachstar bzw. die Kapselfibrose. Die entwickelt sich recht häufig, dann aber schleichend, und kann zum gegebenen Zeitpunkt sehr unkompliziert behandelt werden: Sie haben einen Termin, die Fibrose wird festgestellt, Sie bekommen Augentropfen, Sie setzen sich vors Gerät und das hintere Kapselblatt wird mit dem YAG-Laser eröffnet. Der Eingriff dauert maximal drei Minuten.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche