Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 26.02.2007 - Patientenforum-Archiv

Nachkorrektur

Hallo liebes Ärzteteam! Ich bin 25 Jahre alt und habe eine Fehlsichtigkeit um die -5 Diop.inkl. Hornhautverkrümmung die sich allerdings jährlich um 0,25 stetig verschlechtert. Natürlich würde ich mich lieber heute als morgen lasern lassen und möchte gerne wissen, ob eine zweite OP nach einigen Jahren völlig unbedenklich wäre, oder ob ich wirklich warten sollte bis die Augen über längere Zeit stabil bleiben? Meine 2.Frage ist, ob ein anderer Augenarzt nach ca. einem Jahr noch erkennen kann, ob eine OP stattgefunden hat? Oder ob das irgendwie nachgewiesen werden kann? Vielen Dank für Ihre Antwort, viele Grüße, Alexandra.

Antwort vom 27.02.2007

Erfahrungsgemäß ist es selten, daß sich nach Ablauf eines Jahres die Werte noch ändern, auch wenn vor der LASIK noch leichte Änderungen aufgetreten waren. Ein Zweiteingriff wäre auch später unbedenklich.   Bei einer genauen augenärztlichen Untersuchung läßt sich eine durchgeführte LASIK sicherlich auch nach einem Jahr nachweisen.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche