Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 21.08.2007 - Patientenforum-Archiv

nach Lasik untersch.Sehstärke

Hallo, bin am 10.08.07 per Lasik operiert worden. Hatte ca.20 Jahre vorher weiche Kontaktlinsen mit -7,5-8 (Brillenwerte lagen dann ich glaube bei- 9,25.) Dann aber Einsprossungen Mein Operateur sagte mir vorher, dass eine gewisse Restschwäche von ca. -0,5 aus Sicherheitsgründen stehen bleibt, sodass ich beim Autofahren bzw. im dunkeln eine Sehhilfe benötige.(nachlasern nicht mehr möglich) Ich war einverstanden. Jetzt, nach 10 Tagen, ist mein linkes Auge bei -0,5 und mein rechtes bei -1 (hat sich seitdem nicht verändert) Mag vielleicht blöd klingen, aber ich bin doch ziemlich enttäuscht, da ich merke, ich brauche eigentlich ständig eine Brille (es sei denn es ist ein sonniger, heller Tag) Nur kurz meine Werte, so wie ich sie mal notiert hatte: Hornhautdicke jeweils 560m, Pupillengroesse bei Nacht 2,74 bzw. 2,79, Zylinder wird weggelassen.Mein Operateur sagt erstmal abwarten und das ich z.B. Fahrtauglich bin – aber ich sehe nicht genügend. bessert sich die -1? sonst ohne Probleme

Antwort vom 22.08.2007

Frage mich wieso nicht eine Vollkorrektur angestrebt wurde. Die Werte geben das her. Eine Nachkorrektur sollte also möglich sein, es sei denn der Flap ist zu dick und die Resthornhaut in Folge dessen zu dünn. Bester Zeitpunkt für die Nachkorrektur ist ca. die 12. Woche.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche