Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 21.10.2007 - Patientenforum-Archiv

Nach Lasik spüre ich mein Auge

Ich habe am 16.Juli 2007 also vor ungefähr 3,5 Monaten eine Lasik Op durchführen lassen. Das rechte Auge ist seit der Op einwandfrei. Das linke Auge macht mir Sorgen. Ich sprühe das Auge, es fühl sich so an als ob ich ein Korn im Auge habe und ich sehe auch schlechter damit. Wenn ich die Augen schließe fühle ich das Auge. Was ist das? Habe ein Problem(Wahrscheiliche Eiter an der Zahnwurzel) mit einem Zahn, der genau unter den Linken Auge ist, kann dies das Auge auch beeinflusssen? Und darf ich den Zahn ziehen lassen? Ich weiß nicht ob das auch Auswirkungen haben kann. Wie oft soll ich den Tropfen und welche Tropfen sind geeignet für mich und mein Problem. Vielen Herzlichen Dank und herzliche Grüße

Antwort vom 29.10.2007

Das Zahnproblem kann durchaus einen Einfluß haben, einer Behandlung steht nichts im Wege.   Ansonsten ist das Auge ja sicherlich untersucht worden. Es könnte sich noch um eine Tränenfilmstörung handeln, es ist also sicher nicht verkehrt, noch weiter Tränenersatzmittel zu verwenden (z.B. konservierungsmittelfreie mit Hyaluronsäure oder auch Salben vor dem Schlafengehen). In dieser Hinsicht ist eine weitere Normalisierung in den nächsten Monaten zu erwarten.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche