Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 18.04.2009 - Patientenforum-Archiv

Nach Krebs – grauer Star – Kind 6 Jahre

Mein Sohn 6 Jahre ist vor 3 Jahren an Krebs Rabthomyosarkom li Orbita erkrankt und musste eine Strahlentherapie + Chemo machen. Jetzt wurde auf diesem Auge grauer Star festgestellt (Sehleistung 10%) und eine OP vorgeschlagen. Das re Auge ist vollkommen gesund. Ist jetzt schon eine OP notwendig oder kann das Auge vielleicht noch trainniert werden? Arzt meinte er hätte dann eine Lesebrille zu tragen. Mein Kind möchte keine Brille. Ist eine Multifokallinse sinnvoll und möglich?

Antwort vom 21.04.2009

Wenn die Linsentrübung so erheblich ist, wird eine Linsenoperation erforderlich sein.   In dieser Situation ist das Einsetzen einer Multifokallinse sicherlich bedenkenswert. Im Vergleich mit einer Monofokallinse kann eine deutlich bessere Nahsehschärfe erreicht werden, so dass im Idealfall keine Brille getragen werden muss. Um das Auge nach der OP zu trainieren, wird man wahrscheinlich das rechte Auge für einige Stunden am Tag mit einem Pflaster abkleben müssen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche