Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 24.08.2009 - Patientenforum-Archiv

Nach grauen Star die Kurzsichtigkeit beheben?

Ich bin 2004 (damals 25 Jahre alt) an beiden Augen wg. grauen Stars operiert worden. Im Nahbereich sehe ich alles ohne Brille. Lediglich für die Ferne (Links 1,25/ Rechts 0,5) trage ich eine Brille. Für mich ist diese lästig, da ich auch Hörgeräteträger bin. Ab wann macht es Sinn (ab welcher Dioptrinzahl) sich eine Linse vor die bereits ausgetauschte Linse sich setzen zu lassen? Ist dann auch gewährleistet, dass man wirklich keine Brille mehr brauchen wird? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort vom 28.08.2009

Ja, es gibt multifokale Add-On-Zusatzlinsen, mit denen nach einer Star-Operation eine Fehlsichtigkeit beseitigt und gleichzeitig eine gute Nahsehschärfe erreicht werden kann.   Wenn Sie bereit sind, zum Erreichen von Brillenfreiheit diesen - im Vergleich zur Staroperation - kleineren Eingriff durchführen zu lassen, kann er Ihnen auch angeboten weden.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche