Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.07.2006 - Patientenforum-Archiv

Muss eine Hornhautverkrümmung behandelt werden?

Nach einer Re.Lasik sind meine meine Dioptrie-Werte jetzt bei Null. Auf beiden Augen habe ich jedoch eine Hornhautverkrümmung von 0,5 Diopt. Die Sehschärfe liegt jeweils bei 100%.Mit beiden Augen erreiche ich sogar 125%,mich interessiert, wie sich dies medizinisch erklären läßt.Die 2.Frage lautet.Wann muss eine Hornhauverkrümmung nachbehandelt werden bzw. mit welchen Auswirkungen habe ich bei diesen Werten zu rechnen?Die Re-Lasik war vor 8Wochen. Vielen Dank im Voraus.

Antwort vom 20.07.2006

Sie haben sehr gut Werte erreicht. Ein kleiner Astigmatismus von 0.5 D muss nicht nachteilig sein. Ein Grund für eine Nachbehandlung besteht nur wenn auch die Sehschärfe unbefriedigend ist.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche