Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 26.08.2007 - Patientenforum-Archiv

Multifolkallinse etc.

Sehr geehrte Damen und Herren, unser heute 7 jähriger Sohn trägt seit seinem 2. Lebensjahr eine Brille mit der seine Sehschwäsche korrigiert wird. Vor 6 Wochen begannen wir mit einer Kontaktlinsenanpassung (harte Linsen) die sich aber mehr als schwierig gestaltete. Die Nerven des Kindes und der Mutter lagen blank da er die Augen wieder und wieder zudrückte wenn ich kurz vor dem einsetzen war. Durch recherchen im Internet bin ich nun auf Ihre Klinik aufmerksam geworden und nöchte fragen ob eine Multifokallinse grundsätzlich auch für unseren Sohn in Frage kommen könnte. Welche anderen Möglichlichkeiten gäbe es? Ich übermittel Ihnen einfach mal die Werte seiner letzten Brille. Fernbrille sph cyl A P B R – 8,25 -3,50 18 L – 7,75 -2,50 2 Freundlicher Gruß

Antwort vom 28.08.2007

Haben Sie es auch einmal mit weichen aussentorischen VT Kontaktlinsen probiert ? Diese müssen nur einmal in der Woche gewechselt werden und verursachen weniger Fremdkörperreiz. Bei derartig hohen Werten kann auch und gerade in diesem Alter eine chirurgische Korrektur ggf. weiterhelfen. Es gibt internationale Studien, die belegen, dass solche Eingriffe bei Kindern sehr erfolgreich sein können, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. In Deutschland müssten wir die Zustimmung der Ethikkommission der zuständigen Ärztekammer erwirken. Voraussetzung ist natürlich die Eignung der Augen für eine Behandlung. Gerne schaue ich mir mal Ihren Sohn mit Blick auf diese Fragen hier in Köln an. Ggf. finden Sie aber auch eine andere Augenlaserklinik aus dem Verbund des VSDAR in der Nähe Ihres Heimatortes und können dort schon mal einer Einschätzung näher kommen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche