Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 20.12.2012 - Patientenforum-Archiv

Multifokallinse nach Lasik

Auf beiden Augen habe ich den grauen Star. Links sehe ich noch 100 % (Linsenaustausch wäre noch nicht nötig), rechts sehe ich nur noch 40 % (Linse sollte ausgetauscht werden). Ich habe gelesen, daß 15 – 20 % mit Multifokallinsen nach Lasik nicht zurechtkommen und einen Linsenaustausch wünschen. Das ist für mich eine Horrorvision. Wenn ich mir jetzt Monofokallinsen mit – 1,5 Diop. rechts und später links mit 0 richten lassen würde könnte ich im Alltag fern und nah sehen und zum Lesen zur Entlastung eine Brille tragen. Haben Sie damit Erfahrungen?

Antwort vom 04.01.2013

Der von Ihnen vorgeschlagene Weg scheint mir eine sehr sinnvolle Vorgehensweise zu sein, falls erstmal nur ein Auge operiert werden soll. Erfahrungsgemäß tun sich über-50-Jährige schwer, wenn nur ein Auge mit einer Multifokallinse versorgt wird.Wenn beide Augen mit diffraktiven Multifokallinsen versorgt werden und nach der LASIK eine vernünftig große effektive Optische Zone der Hornhaut besteht, ist aber auch die Kombination dieser beiden Verfahren unproblematisch.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche