Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 29.10.2008 - Patientenforum-Archiv

Multifokal

Ich bin knapp 52, stark kurzsichtig und auch altersweitsichtig.Eine Lasek geht bei mir nicht, da meine Hornhaut zu dünn ist. Da ich beruflich viel am Computer arbeite, aber auch Drucksachen aus der Nähe beurteilen muss, habe ich mich für Multifokallinsen entschieden. Auch spiele ich leidenschaftlich Tennis. Frage: ist meine Wahl richtig, oder muss ich mit Einschränkungen in Beruf oder Hobby rechnen. Habe mit KL bisher links 60% und rechts 90% Sehschärfe ereicht. Kann ich vielleicht mit einem verbesserten Ergebnis rechnen? Meine OP ist für nächsten Montag geplant, deshalb wäre mir Ihre 2. Meinung sehr wichtig. Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 30.10.2008

In wie weit mit einer Verbesserung der Fern-Sehschärfe im Vergleich zu den KL zu rechnen ist, kann ich so leider nicht beurteilen.   Ansonsten habe ich an der Vorgehensweise nichts zu beanstanden, über das zu erwartende Behandlungsergebnis sind Sie ja sicherlich aufgeklärt worden.   Alles Gute Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche