Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 15.05.2007 - Patientenforum-Archiv

Morbus Stargardt

Guten abend and allen. Ich bin 24 j.a. Vor 6 monaten habe ich erfahren, dass ich Morbus Stargardt habe. Zur zeit sehe ich mit dem linken auge 8 % und rechtem 13 %, . Ich bin bei verschidene Ärzte gewesen, immer negative Antwort – kein OP oder Therapie möglich ist. Auch keine passende Brillen. In der UNI klinikum Essen, abteilung für vergrosserte sehhilfe habe ich auch keine hilfe bekommen. ICH BITTE UM HILFE. Vielleicht weist jemand ob man in meinem fall Laser OP oder Therapie machen kann? Oder irgendwo Brillen finden? Ich will nun meine Studium weiter machen. Auf Grund aktuelle sehstärke musste ich Studium abbrechen, weil ich garn nicht sehen, lesen kann. Ich bitte um Hilfe, Entschuldigung für mein schlechten Deutsch. Ich bitte um Ihre Verständnis. Zaslavskiy Vladimir zaslavskiy@mail.ru

Antwort vom 21.05.2007

Es ist wohl leider so, daß es zur Zeit keine Möglichkeiten gibt, eine Besserung der Makulafunktion, also des gelben Flecks der Netzhaut, zu erreichen.   Sie werden mit der Zeit aber lernen, etwas an der Mitte vorbei zu schauen und somit besser zurecht zu kommen. Dann werden Ihnen auch vergrößernde Sehhilfen oder vielleicht auch Kantenfiltergläser nützen.   Alles Gute   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche