Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.11.2011 - Patientenforum-Archiv

Monovision mit Kontaktlinsen

Hallo, ich habe noch eine Frage zur Monovision: Meine Werte: -4,0/-3,75. Mit Kontaktlinsen ist bei mir das Leseauge auf -2,0 eingestellt, das andere auf 0,0. Nehme ich nur eine der beiden Linsen heraus, egal welche, stelle ich jedesmal fest, dass die Kontraste stärker sind und ich daher auch eng geschriebene Texte viel besser lesen kann. Wie sieht es mit dem Kontrast nach einer Lasik mit dieser Monovision aus?

Antwort vom 17.11.2011

Nun ja, ohne Kontaktlinse, also mit -4 bzw. -3.75 dpt, ist es im absoluten Nahbereich halt noch besser als mit -2 dpt.   Der optische Effekt einer LASIK ist ja dem einer Kontaktlinse vergleichbar. Ich finde den Ausdruck - Monovision - etwas unglücklich, reden wir lieber von einer Unterkorrektur eines Auges.   Sie haben in Ihrer KL eine recht starke Unterkorrektur, aber wenn Sie damit gut zurecht kommen, kann man es auch so in den Laser einstellen. Man könnte theoretisch sogar Erwägung ziehen, nur ein Auge mit dem Laser zu korrigieren, dann wird aber höchstwahrscheinlich der Unterschied der beiden Augen zu groß werden. Sie können das ja mal durch das Tragen nur einer KL ausprobieren.   Bei den meisten Patienten wählen wir eher eine schwächere UK von -0.5 bis -0.75 dpt, damit es für den Fernbereich keine Schwierigkeiten gibt.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche