Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 11.10.2010 - Patientenforum-Archiv

Linse o. LASIK/Halos

Guten abend liebes Augenteam, meine Frage: wenn bei Werten von -5,25/5,75 bzw. 5,75/6,25 mit HHverkrümmung jeweils 0,75 bzw. 0,5 und 0,75(je nach Arzt :-)) aufgrund der Voruntersuchungen sowohl die LASIK als auch die IOL sehr gut möglich ist (sehr dicke HH – weit über 6,gute Vorderkammertiefe, gute Endothelanzahl) – was ist dann bei großen Pupillen (6,8 und 7,1 /Dunkel) in Bezug auf mögliche Halos eher anzuraten — LASIK oder IOL ? Und wenn IOL -welche: Cachet oder Veryflex/Arteflex. Hinzuzufügen ist, dass ich extrem trockene Augen habe. Und stimmt es, dass bei LASIK keine graue Starbehandlung mehr möglich ist ? Danke und macht weiter so !! Liebe Grüße

Antwort vom 12.10.2010

Die sehr trockenen Augen wären ein Argument für die Zusatzlinse, wobei das natürlich eine relative Angabe ist. Von einer stärkeren Trockenheit nach einer LASIK sind am häufigsten Frauen mit einem Lebensalter von über 45 Jahren betroffen.   Ihre Pupillengröße ist nicht extrem, dennoch ist es vorstellbar, dass bei Dunkelheit auch Lichtstrahlen an der Linse vorbei ins Auge gelangen können, Streuphänomene werden Sie also eher mit der Linse als nach einer LASIK haben.   Wir bevorzugen hier die kammerwinkel-gestützten Linsen, z.B. die Cachet-Linse.   - Nach LASIK keine Operation des Grauen Stars möglich - : Blödsinn (mit Verlaub).   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche