Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 07.09.2007 - Patientenforum-Archiv

Lassen Kortisontropfen die Hornhaut dünner werden?

Vielen Dank erst einmal für Ihre Antwort auf meine Frage Uveitis und Refraktive Chirurgie. Da ich nun schon sehr lange Kortisontropfen wegen der Uveitis nehmen muss und im Moment auch kein Ende in Sicht ist (nehme Inflanefran Forte zur Zeit einmal täglich, werde es aber noch weiter reduzieren), würde ich gerne wissen, ob die Kortisontropfen die Hornhaut auf Dauer dünner werden lassen, so wie es beispielsweise bei der Haut passiert durch lange Benutzung von Kortisoncremes. Da ich -5,5 Dpt habe und Linsenoperationen aufgrund der Uveitis wie Sie mir sagten schlecht wären, wäre es natürlich blöd wenn durch die Tropfen die Hornhaut dünner würde, da ja dann auch eine Laseroperation wegfallen würde. Sollte die Uveitis doch noch abheilen, wäre eine Artisanlinsenoperation, falls meine Hornhaut zu dünn wäre, dann doch noch möglich? Und wäre bei meinen Werten auch eine Lasek möglich? Vielen vielen Dank wieder und liebe Grüße, Jana

Antwort vom 10.09.2007

Liebe Jana,   die Hornhaut wird durch Kortisontropfen nicht dünner. Der Tränenfilm kann alllerdings leiden, oft kommt es zu chronisch trockenen Augen unter Kortisontherapie.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche