Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 26.10.2004 - Patientenforum-Archiv

Lasik und Tauchen

Als begeisterte, leider kurzsichtige Taucherin frage ich mich, ob es nach einer Lasik-OP irgendwelche Einschränkungen für das Sporttauchen gibt. Immerhin mute ich hier meinen Augen manchmal den vierfachen Umgebungsdruck als an der Oberfläche zu. Ebenso können ziemliche Druckschwankungen vorkommen, die schon für „normale“ Augen nicht ungefährlich sind. Gibt es hier aus Ihrer Sicht zusätzliche Risiken oder Einschränkungen für operierte Augen? Gibt es vielleicht sogar ein Tauchverbot? Das wäre dann für mich das KO-Kriterium für eine solche OP… 😉

Antwort vom 26.10.2004

Viel Taucher haben sich bereits Lasik operieren lassen. Es spricht nichts dagegen. Wichtig ist, dass Sie in den ersten 3 Monaten nach der Operation sehr vorsichtig sind und vielleicht nur unter sehr kontrollierten Bedingungen tauchen gehen, in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff gar nicht. Bei Extremsportlern (Boxer, Fallschirmspringer, Bergsteiger etc.) kann aber auch die PRK als Alternative in Frage kommen. Die Hornhaut ist nach PRK gegenüber Fremdeinwirkung (Schlag, Riss usw.) stabiler als nach Lasik.   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche