Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 29.05.2007 - Patientenforum-Archiv

Lasik oder Artiflex

Hallo Ärzteteam, ich interessiere mich für eine Lasik oder Artiflex-OP. Meine Sehschwäche liegt bei -5.75. Meine Augenarzt meinte ich wäre wahrscheinlich für beides geeignet. Meine Frage ist jetzt, welche Methode das geringere Risiko bietet und welche erfogversprechender ist. Ich habe etwas trockene Augen, so dass ich nur selten Kontaktlinsen tragen kann. Kann sich das durch eine OP weiter verschlechtern? Von der Lasik bin ich bisher etwas abgeschreckt, da ich gehört habe, dass man evtl trotzdem eine Brille benötigt. Man kann evtl Doppelbilder sehen, nachts ist die Sicht schlecht und man kann lichtempfindlich werden kann. Wie sieht das bei der Artiflex aus? Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 31.05.2007

Beide Methoden sind sicher und effektiv. Welche für Sie geeigneter ist hängt von vielen Faktoren ab. z.B. Hornhaut dicke und Grad der Krümmung. Tiefe der vorderen Augenkammer, Augeninnendruck, Durchmesser der Pupille bei verschiedenen Beleuchtungsstufen usw.usw. Erfolgreich angewandt, werden Sie mit keiner Methode Probleme haben, weder bei Tag noch bei Nacht. Lassen Sie Ihre Augen im Augenlaserzentrum untersuchen, das ist umfassend und unverbindlich.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche