Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 07.07.2014 - Patientenforum-Archiv

Lasik möglich bei Augenverletzung?

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich erlitt vor 2 wochen einen Schlag auf meine Brille,die daraufhin zersprang und ein kleiner Splitter drang in meine Hornhaut ein. In der Augenambulanz wurde eine „oberflächige perforierende Hornhautverletzung“ sowie eine „Stromaquellung“ diagnostiziert. Meine Sehstärke lag nach 2 Tagen bei 20% nach 8 Tagen bei 65% und seitdem ist es noch besser geworden.(nächster Kontrolltermin erst in 5 Tagen). Trotzdem wurde mir gesagt,dass wohl ein Deifizit bleiben wird. Meine Frage ist ob man generell auch bei dieser Grundlage eine LAsik OP erfolgreich durchführen kann. Die Narbe befindet sich direkt unter der Linse.Ich bin mir bewusst,dass es noch einige Zeit dauern wird bis der Heilungsverlauf beendet ist.Ich würde nur gerne wissen,ob ggf eine Sehverbesserung durch Lasik auch bei diesem Befund generell möglich ist. Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 14.07.2014

Es wird sehr wahrscheinlich nach dieser perforierenden Verletzung auf Ihrer Hornhaut eine Narbe  entwickeln. Wenn die Narbe nicht sehr tief ist , wird Lasik  oder PRK gut möglich sein.Bei einer tiefen Hornhautnarbe ist auch Lasik oder PRK möglich. Eine Restnarbe kann aber weiterhin bleiben. Mit freundlichen GrüßenDr. Farvili
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche