Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 03.08.2006 - Patientenforum-Archiv

Lasik damit überhaupt möglich?

Guten Tag, ich bin 18 Jahre alt und trage seit dem Grundschulalter eine Sehhilfe. In jener Zeit wurde bei mir auch eine Operation wegen Schielens durchgeführt. Meine Werte betragen laut Brillenpass rechts: Sph -5,00 Zyl + 2,75 Ach 65 links: Sph – 5,75 Zyl + 1,75 Ach 100 sowie nach Linsenpass rechts: Sph -2,75 Zyl -2,75 Ach 160 Durch 14,20 (Add + Exz. 0,00) links: Sph – 4,75 Zyl. -1,25 Ach 20 Durch 14,20 (Add. + Exz. 0,00) dazu muss gesagt werden dass ich mit den Linsen besser sehe als mit der Brille und darum die Linsen auch häufiger trage. Nun meine Frage: Kommt bei diesen Werten eine Lasik- Behandlung in Betracht, bzw. in wie weit könnte diese meine Kurzsichtigkeit (Hornhautkrümmung) beeinflussen? Vielen Dank im Voraus, S. Mendel

Antwort vom 09.08.2006

Diese Werte liegen in einem Bereich, der normalerweise durch eine LASIK gut korrigiert werden kann, bestimmte weitere Voraussetzungen (z.B. Hornhautstärke) müssen noch gegeben sein.   Ziel der Behandlung ist eine optimale Sehschärfe ohne Brille oder Kontaktlinsen, also Beseitigung der Kurzsichtigkeit und der Hornhautverkrümmung.   Wenn man diesem Anspruch genügen will, ist es wegen der Stärke der Hornhautverkrümmung und wegen Ihres jugendlichen Alters nicht ganz ausgeschlossen, daß noch nach einigen Monaten oder auch erst nach einigen Jahren noch eine Zweitbehandlung durchgeführt werden muß. In der überwiegenden Zahl der Fälle ist das aber nicht erforderlich.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche