Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 17.10.2007 - Patientenforum-Archiv

Lasik bei Netzhautdegeneration

Hallo! Ich bin kurzsichtig (-1,75 li-1,50 re) und interessiere mich für eine Lasik-Behandlung Aufgrund eines „schwarzen Flecks“ im Sichtfeld des rechten Auges ließ ich mich vor 2 Wochen von meinem Augenarzt untersuchen. Der schwarze Fleck lässt sich auf eine harmlose Veränderung des Glaskörpers zurückführen, bei der Untersuchung wurde aber eine beginnende Netzhautdegeneration an beiden Augen festgestellt. Ich soll mich in 6 Monaten nochmal untersuchen lassen, falls sich die momentan „gittrige“ Struktur der Netzhaut noch mehr verändert hat, soll dies mit Laser behoben werden. Nun meine Frage: Könnte eine Lasik-OP gemeinsam mit dieser Netzhaut-Behandlung in Ihrem Hause durchgeführt werden? Falls die Netzhaut-Behandlung erst später notwendig wird, ist der Eingriff bei Augen mit bereits erfolgter Lasik-Behandlung ein Problem? Im Voraus vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Antwort vom 19.10.2007

In so einem Falle würden wir die gittrige Netzhautdegeneration zuerst behandeln. Danach sollten wenigstens 6 Wochen vergehen, dann kann ggf. eine Lasik durchgeführt werden.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche