Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 15.05.2007 - Patientenforum-Archiv

LASIK bei 9-mm-Pupillen

Hallo, ich würde gern eine LASIK machen lassen (links -3,25, rechts -6,5, Hornhautdicke 560). Bei der Voruntersuchung hat sich aber herausgestellt, dass meine Pupillen bei DämmerungDunkelheit riesengroß sind: 8,9 bzw. 9 mm! Mein Arzt meint, man könnte die LASIK trotzdem machen, mir müsse aber klar sein,dass ich auf jeden Fall hinterher Halos sehe, da die Behandlungszone deutlich kleiner sein wird als die max. Pupillenausdehnung. Wie stehen Sie zu dieser Problematik? Würden Sie in einem solchen Fall auch zur OP raten? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort vom 15.05.2007

Die max. Behandlungszone bei unserem Gerät ist 9.0mm. Dennoch müssten Sie Nachts mit Blendungsphänomenen rechnen. Ich gehe aber davon aus, dass auch jetzt Ihre Nachtsicht nicht besonders gut ist. Ich würde abraten eine Zone von weniger als 9.0mm anwenden zu lassen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche