Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 25.01.2008 - Patientenforum-Archiv

Lasern mit 41

Guten Tag, ich bin 41 und werde demnach vermutlich bald eine altersbedingte Weitsichtigkeit erleiden. Meine derzeitigen Werte lauten: R: sph: -2,25 , cyl: -1,0, A: 0 L: sph: -0,25, cyl: 1,75, A: 0 Sollte ich mich heute für eine Lasikbehandlung entscheiden, müsste ich meinem Verständnis nach trotzdem in absehbarer Zeit zumindest eine Lesebrille tragen. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich dann ausserdem eine Sehhilfe ( z.B. in Form einer Gleitsichtbrille etc) zum Autofahren oder für die Arbeit am PC benötigen werde? Vielen Dank

Antwort vom 27.01.2008

Sie haben gute Aussichten nach einer Laserkorrektur vorerst ganz ohne Brille auszukommen. Ab 45 - 48 Jahren werden Sie dann wie jeder normalsichtige Mensch eine Lesebrille brauchen, keine Gleitsichtbrille. Achten Sie daruaf, dass der Laser mit dem Sie behandlet werden über eine sog. Irisregistrierung für die Achsenbestimmung verfügt. Nur so kann ein optimales Ergebnis bei Hornhautverkrümmung erreicht werden.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche