Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 05.02.2007 - Patientenforum-Archiv

Laser OP Polizei

Guten Tag Ich (21 Jahre) würde mich gerne bei der Polizei bewerben. Meine Augen weisen aber leider folgende Werte auf: r -2,0 -0,75 (Visus 0,1) l -0,5 -0,75 (Visus 0,6 – 0,8) Für den Polizeidienst wird bei uns ein Visus von 0,2 je Auge verlangt (unkorrigiert). Mein Arzt meinte, dass es sich lohnen würde nur das schlechtere Auge zu lasern, da dieses sowieso das Leitauge ist. Ist dies wirklich sinnvoll? Grundsätzlich sind alle Operationsverfahren bei mir möglich. Welches Verfahren wäre nun aber für mich überhaupt das beste? Der Polizeidienst stellt nun doch etwas erhöhte Anforderungen (Schläge, Tränengas, Pfefferspray, Schwimmen etc.). Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort vom 06.02.2007

Tatsächlich macht es Sinn zunächst nur das schlechtere rechte Auge zu korrigieren. Bei beruflich oder sportlich bedingtem hohen Risikoprofil würde ich die PRK (analog Epi-Lasik oder Lasek) also ein nicht lamelläres Verfahren empfehlen. Wir haben schon viele Kampf- und Extremsportler so versorgen können.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche