Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 30.03.2010 - Patientenforum-Archiv

Laser nein / Linseneinpflanzung ja?

Liebe Ärzte, ich bin kurzsichtig und die Stärke beträgt -9. Mein Augenarzt sagt, Lasern wäre bei mir fast schon ummöglich. Die einzige Möglichkeit, die ihm noch einfiel, ist, dass man mir Linsen einpflanzt. Allerdings soll das auch ganz riskant sein. Die Erfolgsaussichten wären 50%. Ich könnte dabei aber auch vollständig erblinden, wenns denn schief geht. Stimmt das alles? Wenn ja, wer/wo kann ich die Linsen einpflanzen lassen? Ist das nur in München möglich? Gibt es sonst noch Möglichkeiten, wie ich meine Brille und Kontaktlinsen loswerden kann?

Antwort vom 01.04.2010

Bei -9,0 dpt würden wir eine Linsenimplantation der Laserkorrektur vorziehen. Wir verfügen über mehr als 15 Jahre Erfahrung mit solchen Zusatzlinsen und die Erfolgsrate liegt bei unseren Patienten über 98%. Unverträglichkeiten kommen vor sind aber selten. In einem auf hundert Fällen muss die Linse wieder herausgenommen werden. Wichtig sind jährliche Kontrollen. Eine Erblindung ist theoretisch bei jeder Augenoperation möglich, auch wenn ein Hagelkorn behandelt wird. Das ist aber extrem unwahrscheinlich. Schauen Sie mal auf dieser Webseite unter Cachet Linse im Such bereich nach. Da finden Sie weitere Informationen. Oder lassen Sie sich Infomaterial zusenden von unseren Mitarbeitern.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche