Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 17.01.2009 - Patientenforum-Archiv

Kurzsichtigkeit

Ich bin seit meiner Kindheit kurzsichtig. Damals rechts 2 Dioptrien, das linke Auge war zunächst weitsichtig ebenfall ca. 2 Dioptrien. Heute bin ich 22 und mein rechtes Auge liegt mittlerweile be -5 Dioptrien. Auch das linke Auge ist mittlerweile leicht kurzsichtig. Außerdem habe ich eine Hornhautverkrümmung. Ist in den nächsten Jahren mit einem Stop der wachsenden Kurzsichtigkeit zu rechnen? Und wie wird sich die Kurzsichtigkeit entwickeln, wenn später Altersweitsichtiggkeit hinzukommt? Kann ich dann weder weit noch nah sehen, oder verringert die Weitsichtigkeit die Dioptrienzahl der Kurzsichtigkeit? Vielen Dank für Ihre Auskunft.

Antwort vom 19.01.2009

Sie sollten darauf, dass die Fehlsichtigkeit mit Brille, Kontaktlinse (oder Laser) gut korrigiert ist, dann ist die Tendenz zur Zunahme gebremst. Bei den meisten hört das Längenwachstum der Augen mit Mitte, spätestens Ende Zwanzig auf.   Die sogenannte Altersweitsichtigkeit ist nicht das Gegenteil einer Kurzsichtigkeit, sondern es handelt sich um eine Verringerung der Fokussierungsfähigkeit. Von selbst werden Ihre Werte also leider nicht mehr kleiner werden.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche