Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 09.11.2010 - Patientenforum-Archiv

künstliche Weitsichtigkeit

Sehr geehrter Herr Doktor! Ich hatte vor 4 Monate eine Operation mit torischen Artiflex-Linsen. Es hat sich jedoch nach kurzer Zeit festgestellt, dass ich am linken Auge eine Überkorrektur von + 0,5 Dioptrien habe. Mein Sehempfinden hat sich leider noch immer nicht zu meiner Zufriedenheit eingestellt- ich kann teilweise mit dem linken Auge nicht gut lesen und das Sehen ist mit beiden Augen auch nicht harmonisch. Weiteres merke ich auch wie mein linkes Auge sich anstrengt und dass ist recht irritierend und am Abend bin ich erledigt. Meine Frage wäre: aus Ihrer Erfahrung; gewöhnt man sich noch auf die Weitsichtigkeit an einem Auge? oder kann die torische Artiflex-Linse nochmals getauscht werden um das Sehempfinden zu verbessern. Was würden Sie empfehlen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Herzlichen Dank Thomas Kunst

Antwort vom 11.11.2010

Lieber Herr Kunst,   bei solch einer geringen Abweichung sehe ich durchaus die Möglichkeit, dass Sie sich noch daran gewöhnen werde. Vielleicht sollten Sie versuchen, noch ein paar Monate abzuwarten.   Wenn es vom Empfinden her nicht besser werden sollte, würde Ihnen empfehlen, zunächst mit einer Testbrille oder Kontaktlinse sicherzustellen, dass die Korrektur dieser geringen Fehlsichtigkeit eine erhebliche Verbesserung bewirkt.   Wenn das der Fall sein sollte, käme zur Nachkorrektur ggf. eher eine Laserbehandlung als ein Austausch der Linse in Betracht. Ersteres wird wahrscheinlich genauer und weniger aufwändig sein.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche