Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.11.2010 - Patientenforum-Archiv

künstliche Weitsicht Teil II

Ich hätte noch mehrer Fragen. Warum habe ich bei dem überkorrigierten Auge einen ständigen Druck / Ziehen?. Wenn ich mich über den Tag anstrenge wird es noch unangenehmer und ich kann mich nicht konzentrieren, weil mich ständig dieser Druck nervt. Auch das Sehempfinden ist mehr als unangenehm, da ja ein Auge überkorrigiert ist und ich bei dem Auge kein angenehmes Sehen habe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich bei dem Auge ohne einer Behandlung ein angenehmes Sehen sich einstellt. Zur künstlichen Weitsichtigkeit hätte auch noch eine Frage. Wenn ich diese Weitsichtigkeit durch den Laser korrigiere, wie schaut es aus wenn die Linse wieder in einige Jahren entfernt wird. Vorher war ich Kurzsichtig und durch diese Laseroperation werde ich teilweise Weitsichtig operiert. Hat das nicht eine Auswirkung auf das Sehen mit der Brille? Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.

Antwort vom 18.11.2010

Sie müssen sich, anders als ein Normalsichtiger oder ein Fehlsichtiger mit gut angepassten Gläsern, anstrengen, um scharf zu sehen, und das ist unangenehm.   Auch eine Weitsichtigkeit kann man mit dem Laser korrigieren, damit Sie dann endlich bei 0 Dioptrien, also normalsichtig sind. Ich weiß jetzt mehr genau, was die Ausgangsfrage war, jedenfalls wird das Auge dann funktionell genau wie alle anderen normalsichtigen Augen sein.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche