Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 03.08.2006 - Patientenforum-Archiv

kontaktlinsen

Hallo Nach regelmäßigem Tragen von Kontaktlinsen (täglich mind. 8h) stellte mein Augenarzt fest, dass ich auf dem rechten Auge eine Hornhautverkrümmung habe. Da ich erst 18 Jahre alt bin mache ich mir große Gedanken, ob diese Erkrankung auf das Tragen der Kontaktlinsen zurückzuführen ist. mfG Ronny

Antwort vom 07.08.2006

Hallo Ronny,   der Begriff Hornhautverkrümmung beschreibt den Zustand, daß die Hornhautoberfläche in einer Richtung etwas stärker gewölbt ist als in der anderen. Das ist bei vielen Menschen so und ich würde es nicht als Erkrankung bezeichnen. Eine HH-Verkrümmung entsteht auch nicht durch das Tragen von KL.   Eine Hornhautverkrümmung kann, falls erforderlich, durch Brille, Kontaktlinsen oder Laserbehandlung (mit)korrigiert werden.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche