Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 09.06.2010 - Patientenforum-Archiv

Kleiner Riss in der Hornhaut

Guten Tag, Mein Augenarzt hat in meinem rechten Auge eine kleine Hornhautverletzung festgestellt, die nicht richtig abheilt, weil ich trockene Augen habe und mir HyloCare-Augentropfen verschrieben, die ich mehrmals täglich nehmen soll. Ausserdem verzichte ich momentan auf meine Kontaktlinsen und trage meine Brille (leider). Dennoch habe ich immer wieder Schmerzen, wenn auch oft über Stunden hinweg keinerlei Beschwerden auftreten. Der Augenarzt sagt, ich dürfe auch meine Kontaktlinsen (Air Optix Night&Day, aber nur tagsüber) tragen, was ich mich momentan aber nicht traue. Gibt es noch eine andere Therapieform als die Verabreichung von Augentropfen? Ich denke ausserdem über eine Laser-OP nach, ist dies möglich mit den vorliegenden Beschwerden?

Antwort vom 10.06.2010

Sie könnten noch zusätzlich eine pflegende Augensalbe abends vor dem Schlafengehen verwenden.   Manchmal sind solche immer wiederkehrenden Oberflächenstörungen auch der Grund dafür, dass auch bei Normalsichtigen eine Laserbehandlung der Hornhaut-Oberfläche, genannt PTK, durchgeführt wird, um diese zu stabilisieren. In Ihrem Fall könnte man auch gleichzeitig die Form der Hornhaut durch gezielten Abtrag mit verändern, also eine PRK-Laserbehandlung zur Korrektur der Fehlsichtigkeit durchführen, dann hätten Sie sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche