Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 10.03.2011 - Patientenforum-Archiv

Kataraktoperation

Sehr geehrtes Ärzte-Team, ich bin 26 Jahre alt und leide an beidseitiger Linsentrübung, zudem an Hornhautverkrümmung mit Kurzsichtigkeit. Rechts habe ich -3,75 Sphär., -1,50 Zyl., Achse: 154°. Links habe ich -4,00 Sphär., -1,75 Zyl., Achse: 16°. Ich arbeite als Schulsachbearbeiterin und sitze deswegen jeden Tag 5 Stunden vor dem PC. Außerdem muss ich jeden Tag eine Strecke von 130 Kilometern (Hin- und Rückfahrt) zurücklegen. Eine Untersuchung beim Augenchriurgen ergab, dass ich nicht für eine Mulifokallinse geeignet wäre. Ich werde aber mit dem Gedanken eine Monofokallinse zu tragen nicht fertig, wenn ich Auto fahre, zwischendurch immer eine Lesebrille aufsetzen zu müssen, um die Amturenanzeige des Autos zu erkennen, dann wieder abzunehmen während der Fahrt. Was soll ich nun machen????

Antwort vom 17.03.2011

Wenn keine Multifokallinsen eingesetzt werden sollen, kann man an einem Auge einen kleinen Rest an Kurzsichtigkeit stehen lassen, um eine möglichst gute Sehleistung im Nahbereich zu erhalten.   Für die Armaturenanzeige wird das reichen, zum Lesen eines Buches werden Sie allerdings eine Lesebrille benötigen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche