Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 27.04.2009 - Patientenforum-Archiv

Irregulären Astigmatismus

Guten Abend, ich bin 48 Jahren, weitsichtig und habe sowohl links wie rechts einen starken irregulären Astigmatismus (Links: + 7.5 / – 4.75 cyl. Rechts: + 8.5 / – 5.0 cyl. ). Ein Augenarzt hatte mir vor zweieinhalb Jahren eine torische Monofokallinse vorgeschlagen. Er hatte mich aber gleichzeitig darauf hingewiesen, dass wahrscheinlich eine Restastigmatismus übrig bleiben würde, der dann zusätzlich mit einer Laserbehandlung korrigiert werden müsste. Damals habe ich erst einmal von dieser Doppelmethode Abstand genommen. Müsste ich heute immer noch davon ausgehen, dass ein irregulären Astigmatismus nicht vollständig mit einer torische Monofokallinse zu korrigieren ist? Mit freundlichen Grüßen Thomas

Antwort vom 28.04.2009

Mittlerweile gibt es auch sehr gute Erfahrungen mit torischen Multifokallinsen, die dann also auch eine gute Nahsehschärfe ermöglichen.   Die Linsen werden schon auf 0 dpt berechnet, so dass es durchaus nicht überraschend ist, wenn nach der Linsen-Op. die optimale Sehleistung erreicht wird. Dennoch ist bei diesen hohen Ausgangswerten relativ häufig eine Laserkorrektur zur Feinjustage erforderlich, ich würde die Wahrscheinlichkeit bei Ihnen mit ca. 50 % abschätzen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche