Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 10.02.2007 - Patientenforum-Archiv

IOL-Einstellung

Hallo Hr. Dr. Kermani, vielen Dank für Ihre Antwort und für Ihre (Zusatz-)Arbeit hier in diesem Forum. Ich habe noch eine Frage zur Einstellung der IOLs. Ist es generell egal ob man bei einem kurzsichtigen Patienten die IOLs für die Ferne oder die Nähe berechnet? Bei welcher Einstellung erreicht man die besten Werte für korrigierte Schärfe in der Ferne wenn man momentan -4 und -4,5 Dioptrin (+ Asti) bei fortgeschrittenem Grauem Star hat? Welche Regel bei der Einstellung vom IOLs wenden Sie an? Vielen Dank im voraus für Ihre Bemühungen. Grüsse Christian Beck

Antwort vom 14.02.2007

Sehr geehrter Herr Beck,   wir können die Stärke der IOL so berechnen, dass das von Ihnen gewünschte Ergebnis erreicht wird. Es können beide Auge auf 0 eingestellt werden, dann sind Sie Normalsichtig in der Ferne und brauchen, wenn Sie keine Multifokale Linse gewählt haben, eine Lesebrille. Manchmal stellen wir ein Auge auf 0, das zweite auf -0.75 ein, dann können Sie gut in der Ferne sehen und immer noch einiges in der Nähe erkennen. Bei der Multifokalen Linse werden in der Regel die Augen auf 0 eingestellt, die Addition in der Linse sorgt dafür das Sie in der Nähe auch elles erkennen können.   Mit freundlichen Grüssen,   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche