Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 07.10.2013 - Patientenforum-Archiv

ICL trotz großer skotopischer Pupillenweite?

Liebes Ärzte-Team, wären meine relativ großen Pupillen bei Dunkelheit ein Problem für das Einsetzen von torischen ICL? Meine Frage bezieht sich vor allem auf die postoperativen Probleme wie Halos etc. Mein Augenarzt riet mir auf Nachfrage zu torischen ICL, stutzte jedoch bei den gemessenen Pupillenwerten (RA 8,98mm, LA 9,83mm) und verwies auf spezialisierte Kollegen. Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Antwort vom 08.10.2013

Das sind in der Tat sehr hohe Werte, die dann offenbar wirklich bei so gut wie vollkommener Dunkelheit erzielt worden sind. Bei vollkommener Dunkelheit werden Sie aber natürlich keine Halos haben können, weswegen ich eher die mesopische, also Dämmerungs-Pupillenweite für entscheidend halte.Sie müssen mit den ICL mit Störungen bei der Abbildung von Lichtquellen bei Dunkelheit rechnen, so wie es ja auch mit Brille oder Kontaktlinsen und übrigens auch bei Normalsichtigen ohne Brille der Fall ist.Die effektive optische Zone ist z.B. beim Tragen von formstabilen KL kleiner als mit den ICL; die Nebenwirkungen der ICL werden in diesem Vergleich also geringer sein. Das könnten Sie nutzen, um ein Gefühl für das Ausmaß dieser NW zu bekommen.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche