Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 27.07.2007 - Patientenforum-Archiv

Hornhautverkrümmung und grauer Star

Hallo, laut einiger Augenärzten habe ich eine gut ausgeprägte Hornhautverkrümmung von 3,0 (auf dem rechten Auge)und den grauen Star (war lt Arzt jedoch vor 6 Jahren noch nicht zu erkennen). Weder mit Brille, noch mit weichen oder harten Linsen komme ich auf dem rechten Auge über 50% Sehkraft. Mein linkes Auge erreicht bisher noch 80% (Ohne Sehhilfe 70 und 40%, also nicht viel schlechter.) Laut meiner Information sollte ich mit meiner Sehkraft kein Auto mehr fahren. Kann jedoch mit 27 und meinem Job schlecht auf das Auto verzichten. Meine Werte sind: fr s=+2,0, z=-3,0, a=0° =0,5 fl s=+2,5, z=-1,5, a=0° =0,8pp. In wie weit können die Schäden behoben und eine bessere Sehkraft erreicht werden und welche Kosten übernimmt die Krankenkasse? Vielen Dank und viele Grüsse

Antwort vom 30.07.2007

Bei der bestehenden beruflichen Beanspruchung sollten Sie sich innerhalb der nächsten 12 Monate behandeln lassen. Insbesondere das rechte Auge ist in der Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Die Operation wird von der Krankenkasse bezahlt, es sei denn Sie möchten besondere Zusatzleistungen in Anspruch nehmen. Also z.B. eine Blaufilterlinse oder eine zusätzliche Behandlung der Hornhautverkrümmung. In diesem Falle würden Sie die Behandlung leider selber bezahlen müssen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche