Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 29.10.2008 - Patientenforum-Archiv

Hornhautverkrümmung: Laser-Behandlung möglich?

Guten Tag. Seit meiner Kindheit habe ich eine Hornhautverkrümmung. Ich glaube die ist vererbt, da meine Mutter und mein Vater beide eine Hornhautverkrümmung hatten. Vorab einmal meine Werte seit 2001. 2001 vom Brillenausweis abgeschrieben: R -1,25 -0,50 180° L +1,25 -5,50 6° 2006 vom Augenarzt gemessen: R -2,75 -3,50 Achse 0 L -0,50 -5,00 Achse 8 Ich trage allerdings noch die Brille von 2001. Nun war ich beim Optiker, da ich mit Brille schon ziemlich schlecht sehen kann und der hat folgende Werte festgestellt: R -2,5 -3,75 Cylinder 0, Visus 0,8 L -0,5 – 5,5 Cylinder 10, Visus 0,6 Wäre bei mir so eine OP mit dem Laser möglich? Was kostet so etwas? Ist Ratenzahlung möglich? Vielen Dank schon einmal für die Antwort.

Antwort vom 30.10.2008

Ja, der Anwendungsbereich geht bis zu 5, der Grenzbereich bis zu 6 dpt HHV, unter günstigen weiteren Voraussetzungen wird also eine Laserkorrektur möglich sein.   Der Laser sollte über eine gute Torsionskontrolle verfügen, und Sie sollten wissen, dass man bei solchen Korrekturen relativ häufig einen zweiten Eingriff benötigt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.   Ratenzahlung ist über medipay möglich.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche