Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 05.06.2007 - Patientenforum-Archiv

Hornhautverkrümmung

Guten Tag! Ich bin 18 Jahre alt und hatte mit 7 Jahren einen Unfall bei dem mein linkes Auge verletzt wurde!Seitdem hab ich eine relativ starke Hornhautverkrümmung(-3,00 -2,75 180)! Hatte seitdem nie eine Brille getragen weil mein Kopf nach Angaben meines Augenarztes mein linkes Auge ausgeschaltet hat und ich somit keine Beschwerden hatte! Seit meinem Führerschein muss ich nun eine Brille tragen. Nun meine Frage: Kann die Verkrümmung durch nichtragen einer Brille in meiner Freizeit stärker werden?Oder kann sich mein Schielen(ich schiele leicht) verstärken? Oder ist es egal,da ich ja sozusagen bloß mit dem gesunde Auge sehe? Die einen Ärzte meinen ja,es würde sich beides verstärken,die anderen sagen nein,der einzige Nebeneffekt sei,dass man schneller müde werde! Nun würde ich gern mal eine unabhängige dritte Meinung hören! Vielen Dank schonmal im vorraus!! Sebastian P.S.: Gibt es empfehlenswerte sichere operative Methoden die Verkrümmung zu bekämpfen?

Antwort vom 06.06.2007

Sicherlich zählt eine Internetmeinung weniger als die Meinung von Ärzten, die Sie untersucht haben.   Eine Hornhautverkrümmung wird sich nur bei einer instabilen Hornhaut verstärken, bei einem gesunden Auge also nicht. Eher könnte die Kurzsichtigkeit noch zunehmen.   Auch daß das Schielen jetzt noch weiter zunimmt, ist zwar nicht auszuschließen, meiner Meinung nach aber eher unwahrscheinlich.   Mit einer LASIK könnte man die Fehlsichtigkeit korrigieren, man müßte natürlich noch schauen, wie das Auge nach dieser Verletzung jetzt aussieht.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche