Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.04.2008 - Patientenforum-Archiv

Hornhautverkrümmung

Hallo! Mir wurde beim Augenarzt eine Hornhautverkrümmung diagnistiziert und beiläufig gesagt, dass bei meiner horizonteln Form die erhöhte Gefahr einer Netzhautablösung bestünde. Stimmt das und was bedeutet erhöht (lässt sich das in % ausdrücken?)? Und was sollte man dagegen tun? Die Ärztin war leider wenig auskunftsfreudig… Herzlichst Lu… Ulmani

Antwort vom 15.04.2008

War mir bisher nicht bekannt, daher kann ich Ihnen leider keine Zahlenangaben machen.   Als gesichert kann ein erhöhtes Risiko bei Kurzsichtigkeit gelten.   Ich darf davon ausgehen, daß bei Ihnen bereits eine Netzhautuntersuchung nach Pupillenerweiterung mit Augentropfen stattgefunden hat. Je nach Befund könnte man diese alle 1 - 2 Jahre wiederholen.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche