Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 03.11.2005 - Patientenforum-Archiv

Hornhautverkruemmung

Sollte man nach einer Lasik eine verbleibende Hornhautverkruemmung von 0,50 durch eine Relasik beheben ,oder ist das Risiko zu hoch dass der Arzt ueber das Ziel hinausschiesst und man nachher schlechter sieht als vorher? Danke

Antwort vom 05.11.2005

Das hängt von der Sehschärfe und ev. Nebenwirkungen des Restzylinders ab. Wenn Sie Nachtsehbeschwerden haben, kann eine Nachbehandlung sinnvoll sein. Das Risiko einer Fehlkorrektur ist, abhängig von der Lasertechnik die verwendet wird, rel. gering. Nachbehandlungen haben aber ein erhöhtes Risiko von Wundheilungsstörungen wie Epitheleinwuchs. Wenn also die Beschwerden gross sind kann man eine Nachbehandlung erwägen, ansonsten würde ich davon abraten. mfG Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche