Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 30.01.2007 - Patientenforum-Archiv

Hornhauttransplantation wegen Keratokonus

Ich habe gelesen, dass die meisten Patienten auch nach der OP wieder eine Kontaktlinse tragen müssen. Da meine Sehschärfe nach Transplantation nicht besser wurde, sollte die OP wiederholt werden. Ist das dann sinnvoll? Gibt es noch andere Möglichkeiten, z.B. eine Kunstlinse? Wie oft kann man Transplantationen durchführen lassen? Danke für die Antwort. Marek R.

Antwort vom 31.01.2007

Ich von hier aus das Transplantat natürlich nicht beurteilen. Wenn es klar ist, kann unter gewissen Umständen auch eine LASIK im Transplantat sinnvoll sein.   Wenn es nicht klar ist, muß es natürlich ausgetauscht werden. Das ist im Prinzip auch mehrmals möglich.   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche