Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 27.08.2005 - Patientenforum-Archiv

Hornhautdicke

Gab es schon Fälle in denen Leute nach einer Lasik eine Hornhautausbeulung bekommen haben obschon die vorgeschriebene Hornhautdicke von 250 mü eingehalten wurde.Ist es ueberhaupt verantwortlich jemanden mit -9,00 Dioptrien und einer Hornhautdicke von 507 mü zu lasern? (wurde mir von einem bekannten Kölner Laserarzt (nicht okumax)geraten. Ist man nicht eher im sicheren Bereich wenn man 300 mü noch übrig hat? Hat der Arzt mir nur von Linsen abgeraten weil er selbst keine einsetzt? Danke

Antwort vom 30.08.2005

Auch solche Fälle sind vereinzelt beschrieben worden. Bei einer hohen Korrektur können 507 µm möglicherweise zu wenig sein; die Implantation von Zusatzlinsen kann in solchen Fällen unter Umständen sicherer sein.   Dipl.-Phys. Karl Schmiedt - Augenarzt -
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche