Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 01.05.2009 - Patientenforum-Archiv

Hinterkammerlinse ICL

Ich interessiere mch speziell für Hinterkammerlinsen (ICL). Die Implantation von phaken Intraokularlinsen (pIOL) ist ja scheinbar reversibel. Beim Einsetzen der Kunstlinse wird diese völlig zusammengerollt und entfaltet sich erst im Augeninneren. Dadurch ist nur ein kleiner Hornhautschnitt notwendig. Wie ist das Prozedere bei einer Linsenentfernung bzw. bei einem -Austausch? Ist das wirklich problemlos machbar oder muss in diesem Fall mit einem invasiveren Eingriff gerechnet werden? MfG, R. Kammermann

Antwort vom 04.05.2009

Die ICL wird dann im Auge zerschnitten und durch den Zugang entfernt, den man ohnehin für den Linsenaustausch braucht. Danach wird die Standard-Operation fortgesetzt, es handelt sich also um keine wesentliche Verkomplizierung des Eingriffs.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche