Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 29.09.2005 - Patientenforum-Archiv

Grauer Star bei Kindern

Die Tochter meiner Schwester ist 3 Jahre alt. Es ist ein angeborener grauer Star festgestellt worden. Der behandelnde Arzt hat empfohlen eine Kunstlinse einzusetzen. Ist das nicht zu gefährlich ? Ich hebe gelesen, dass solche Operationen erst bei Erwachsenen gemacht werden dürfen. Vielen Dank für Ihre Bemühung, Paula B. / Erkelenz

Antwort vom 01.10.2005

Der graue Star ist eine sehkraftbedrohende Erkrankung bei Kindern. Wenn die Trübung nicht behandlet wird, kann es zu bleibender Seheinbusse (Amblyopie) kommen. Das Gehirn empfängt keine Signale mehr von den Augen und die wichtigen Verschaltungen des Sehzentrums verkümmern unwiederbringlich. Selbst eine Operation mit Linsenaustausch kann dann keine Besserung mehr bringen. Deshalb muss, wenn die Trübung massiv ist, möglichst schnell eine Operation durchgeführt werden und ein Sehtraining angeschlossen werden.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche