Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 30.01.2007 - Patientenforum-Archiv

Grauer Star

Sehr geehrtes Praxisteam, Sie erwähnen in einigen Beiträgen den Begriff des grauen Stars. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit man im späteren Alter einen grauen Star bekommt ? Gibt es Vorbeugemaßnahmen – und wenn ja – welche ? Herzliche Grüße L. Küpper

Antwort vom 31.01.2007

Es ist ein natürlicher Vorgang, daß die Augenlinse im Laufe des Lebens an Transparenz verliert, so sieht schon die Linse eines 20jährigen anders als aus als die eines 10jährigen usw.   Wenn diese Trübung ein gewisses Ausmaß überschreitet und die Sehschärfe einschränkt, spricht man von einem Grauen Star, der dann durch einen Austausch der Linse behoben werden kann.   Wegen der mittlerweile recht hohen Lebenserwartung in Deutschland ist dieser Eingriff zur häufigsten am Menschen durchgeführten Operation geworden. Wie schnell die Linse sich eintrübt, hängt u.a. von der genetischen Disposition ab.   Ein wichtiger Faktor ist auch die UV-Belastung der Linse. Es ist also auch schon in jüngeren Jahren sinnvoll, bei Sonnenschein die Augen mit der Sonnenbrille und ggf. auch einer Schirmmütze zu schützen.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche