Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.06.2005 - Patientenforum-Archiv

Gleitsichtbrillenunverträglichkeit

Trage jetzt seit gut 1,5 Jahren eine Gleitsichtbrille; in d. Ferne kurzsichtig, beim Lesen beginnende Altersweitsichtigkeit. Seitdem ständig Augenprobleme(als ob sie mit Fäden über der Nasenwurzel zusgezogen werden) und sehr häufige Kopfschmerz- und Migräneattacken.Der Optiker meint ein Schielen d. linken Auges entdeckt zu haben.Könnte das die Sehprobleme erklären, bzw.ist das mittels einer anderen Brille zu verbessern? Dank i. Voraus, U.Koch

Antwort vom 08.06.2005

Nicht alle Menschen kommen mit einer Gleitsichtbrille gut zurecht; es empfiehlt sich teilweise eine separate Fern- und Lesebrille. Vielleicht können Sie mit Ihrer Kurzsichtigkeit auch ohne Brille gut lesen.   Mit freundlichen Grüßen,   Dipl.-Phys. Karl Schmiedt Augenlaserzentrum Köln
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche