Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 08.09.2006 - Patientenforum-Archiv

Gleitsichtbrille oder Lasern

Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund meines Alters von 52 Jahren, und der Tatsache das ich an einem PC-Arbeitsplatz arbeite haben sich meine Augen immer wieder verschlechtert.Habe mir über Jahre Lesebrillen über den Optiker besorgt und habe nun zum ersten Mal einen Augenarzt konsoldiert. Diese untersuchte mich eingehend und stellte mit daraufhin ein Brillen und Gläserverordung mit folgenden Werten aus: Anfertigung einer Gleitsichtbrille mit folgenden Werten. Ferne R + 1.75 L + 1.75, Cly.-1.25 Nähe R + 4.00 L + 4.00 Cly.-1.25 Da ich mit Gleitsichtbrille nicht zurecht komme, habe ich die Frage, ob eine Laserbehandlung für mich in Frage kommen könnte, und was sie ,ir eventuell bringen könnte. MfG Karl

Antwort vom 12.09.2006

Lieber Karl,   bei ihnen liegt ja nicht nur eine Alters-, sondern auch eine echte Weitsichtigkeit vor (die Sie früher besser kompensieren konnten als heute).   Es ist schon davon auszugehen, daß auch das Sehen in der Ferne für Sie anstrengend ist. Wenn man Sie zB mit einer LASIK in den Zustand der Normalsichtigkeit versetzt, werden Sie eine wesentliche Erleichterung auch für die Nähe bemerken. Für längere Arbeiten am Bildschirm und zum Lesen werden Sie allerdings wahrscheinlich noch eine schwache Nahbrille benötigen.   Viel Grüße   Karl Schmiedt  
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche