Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 02.12.2008 - Patientenforum-Archiv

Ghosting nach Lasik

Guten Tag, Ich hatte vor 2 Wochen eine Lasik. Ich hatte -6 Dioptrien und ein klein bißchen Hornhautverkrümmung. Nun ist es so, dass ich mit einem Auge beim Lesen Probleme habe. Ich sehe vom Text einen grauen Schatten links vom Buchstaben. Meistens zumindest. Wenn ich den Text weiter weghalte, ist der Schatten plötzlich weg bzw wandert anschließend auf die andere Seite. Es macht dabei keinen Unterschied, ob es hell oder finster ist. Trockene Augen habe ich ebenfalls keine. Ich tropfe aber trotzdem morgens und abends die Kochsalzampullen. In der Ferne sehe ich eigentlich alles recht scharf, auch beim Autofahren, bzw kommt da dieser Effekt da nicht zum Tragen. Ich habe zwar gehört, dass andere das auch hatten nach der OP und dass es von selbst verschwindet, aber mich macht etwas stutzig, dass es sich bei mir so überhaupt nicht bessert. Seit dem Tag nach der OP ist das so und ändert sich überhaupt nicht. Sollte eine Besserung nicht langsam merkbar werden?

Antwort vom 06.12.2008

Zunächst einmal bleibt nichts als abzuwarten. Spätestens nach der 4 Woche sollten die Symptome abgeklungen sein. Im anderen Falle, sollte eine topographische Analyse und Wellenfrontmessung durchgeführt werden. Ist durch die LASIK ein Sehfehler höherer Ordnung (Aberration) entstanden, so kann eine individualisierte Nachbehandlung Abhilfe schaffen. Diese sollte nicht vor Ablauf des 3. Monats durchgeführt werden.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche