Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 03.12.2010 - Patientenforum-Archiv

gerstenkörner bei fünfjährigem kind

sehr geehrtes ärzteteam, unser fünfjähriger sohn leidet seit über einem halben jahr an entzündungen am unteren lidrand des rechten auges. am anfang waren es eindeutig gerstenkörner, die dann auch mit antibiotischer salbe und antibiotika in saftform verabreicht wurden. die stellen sind zwischendurch einmal fast ganz weg gewesen, so das es nur noch wie eine narbe aussah. dann kamen wieder neue entzündungen. zur zeit haben wir uns dann nach erfolgloser homöopathischer behandlung noch mal zu einer antibiotika gabe entschieden. zeitgleich mit diesen entzündungen am lidrand, hat er übrigens einen ausschlag oberhalb der oberlippe. der auch schon mit salben, auch cortison behandelt wurde. kann es sein das es einen zusammenhang zwischen beiden infektionen gibt??aber dann müsste das antibiotika doch helfen, jetzt sind schon vier tage vorbei und es ist noch keine deutliche besserung aufgetreten. wir wären dankbar über einen rat…. vielen dank familie thölkes olzheim

Antwort vom 06.12.2010

Kann ich von hier aus natürlich schwer mitbehandeln. Vielleicht könnte man das Antibiotikum wechseln, also eine andere Salbe verabreichen. Systemische Antibiotika z.B. als Saft erreichen diese Herde oftmals nicht so gut. Wie gesagt, entscheiden muss das die/der Augenärztin/arzt vor Ort. Gerstenkörner treten häufiger bei Weitsichtigen auf, das könnte ggf. noch geprüft werden.   Alles Gute Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche