Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.08.2007 - Patientenforum-Archiv

Femtosekundenlaser Hornhauttransplantation

Hallo, ich habe gelesen, daß man jetzt auch Hornhauttransplantationen mit dem Femtosekundenlaser durchführen kann. Welche Vorteile hat denn der Laser, kann man ggf. direkt auch eine Hornhautverkrümmung behandeln ? Auf meinem rechten Auge wurde vor 2 Jahren eine Transplantation wegen Keratokonus durchgeführt. Das Ergebnis war gut aber ich habe eine starke Hornhautverkrümmung. Hätte ich bessere Chancen mit einer Laserbehandlung ? Dnke für Ihre Mühe, M.N.

Antwort vom 20.08.2007

Eine HHV nach Hornhauttransplantation ist ja meistens durch die Operation selbst bedingt, weil leichte Irregularitäten bei der Einpassung des Transplantats diesbezüglich starke Auswirkungen haben können.   Mit dem Femtolaser ist es auch möglich, Schnitte sozusagen um die Ecke durchzuführen, um eine optimale Paßform zu erreichen. Der Fadenzug hat dadurch einen geringeren Einfluß, so daß das Potential für die Entstehung einer HHV geringer ist. Die Fäden können auch früher entfernt werden.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche