Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 31.07.2006 - Patientenforum-Archiv

Durch Zusatzlinse Schielkorrektur?

Hallo Ich bin 21, trage seit ca 6 Jahren harte Kontaktlinsen, habe eine Weitsichtigkeit von 6 Dioptrien (konstant in den letzten 15 Jahren)und zusätzlich eine Hornhautverkrümmung. mit Kontaktlinsen habe ich auf beiden Augen eine Sehleistung von 120 Prozent. Ohne Kontaktlinse schiele ich wahlweise rechts oder links (je nachdem mit welchem Auge ich gerade gucke), mit Kontaktlinsen bleibt davon glücklicherweise nur noch ein kleiner Silberblick übrig. bis jetzt wurde das noch nicht operiert (nur früher mit Pflastern abgeklebt, jedoch ohne Erfolg) Mein Wunsch wäre es, auch ohne Kontaktlinsen halbwegs geradeaus schaun zu können, mit beiden Augen. reicht dazu eine zusätzliche Linse (ggf + Brille mit geringer Sehstärke) oder müssen auch die Hornhautverkrümmung und die Augenmuskeln bearbeitet werden (und wenn ja in welcher Reihenfolge die OPs? und wie lange *reha*)? wichtiger als optimal scharfes sehen ist mir der Blick in eine Richtung. Vielen Dank im Voraus, Steffi

Antwort vom 02.08.2006

Nur wenn es gelingt eine optimale Korrektur der Fehlsichtigkeit zu erzielen werden die Augen in der gewünschten Parallelstellung bleiben. D.h. auch der Astigmatismus muss ev. behandelt werden, was aber möglich ist. Bei +6 dpt kommt eine Zusatzlinse oder ein Linsenaustausch in Frage. Näheres erfahren Sie nach einer Voruntersuchung wenn die Befunde genauer bekannt sind.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche