Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.06.2008 - Patientenforum-Archiv

Crosslinking und danach…?

Hallo Ärzte Team Ich bin 23 Jahre alt und leide seit ca. 3-4 Jahren an Keratokonus. Ich habe bis ca. vor einem Jahr ziemlich gut noch sehen können. Natürlich habe ich in der Schule bemerkt das gewisse Probleme beim lesen des Hellraumprojektors enstehen, aber im grossen und ganzen war es ok! Jedoch vor etwa 3 Monaten hat mir meine Ärztin in Kantonsspital Luzern (CH) gesagt ich soll ein Crosslinking durchführen. Ich habe zugesagt, weil ich finde dass diese OP noch das geringste Risiko mit bringt und um den verlauf des Keratokonus zu stoppen. Meine frage ist es, was passiert später? Sind durch mein Crosslinking andere OP\s noch möglich? Soll ich einfach nachher die Hartenkontaktlinsen die mir die Ärztin schon vorangekündigt hat tragen und das war? Oder gibt es noch eine andere Methode die mir es ohne Linsen und Brille ermöglicht wieder \gutes\ Sehen zu ermöglichen??? Bin Ihnen sehr dankbar für eine Ausfühliche Antwort und wönsche Ihnen einen schönen Abend! Grüsse aus Luzern (CH)

Antwort vom 17.06.2008

Das Cross-Linking wird ja in erster Linie durchgeführt, um die weiche Hornhaut zu stabilisieren und damit eine weitere Verschlechterung zu verhindern.   Wenn danach harte KL nicht vertragen oder auch nicht erwünscht sind, könnte mit Ringimplantaten in der Hornhaut eine Verbesserung der Hornhautform erreicht werden.   Viele Grüße in die schöne Schweiz Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche