Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 18.03.2008 - Patientenforum-Archiv

Cornea guttata nach Lasik

Meine Augen wurden vor 5 Wochen Lasik-operiert. Meine Brille war vor der Operation -9,50 und -8,50. Jetzt -1,50 auf beide Augen mit -1,5 Astigmatismus. Habe nach der Operation auf beiden Augen cornea guttata (beschrieben vom Artzt als schwellungen) und werde mit Augentropfen behandlet (Steroids). Danach hypertension (26/27), welcher mein Artzt in zusammenhang mit den Tropfen setzt. Tropfe jetzt nur 2x am Tag. Frage: warum etsteht diese Guttata? Werden sie verschwinden? Ist dieses eine häufige komplikation? Dankbar für Aufklärung.

Antwort vom 20.03.2008

Die Guttata (Fuchs Endotheldystrophie) haben Sie sehr wahrscheinlich schon vor der LASIK gehabt. In manchen Fällen kann die Guttata durch die LASIK verstärkt werden. Meist geht die Hornhaut aber nach einigen Wochen wieder in den alten Zustand zurück. Eine ausgeprägte Dystrophie stellt eine relative Kontraindikation zur LASIK dar.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche